Umgang mit Verlust und Trauer

Das Leben hält viele Überraschungen parat. Viele schöne Momente, die uns im Leben begegnen, über die wir gerne sprechen, wie zum Beispiel die Geburt eines Kindes. Ebenso haben wir einige Herausforderungen zu meistern, die uns das Leben stellt, wie zum Beispiel den Verlust eines Arbeitsplatzes, die Trennungen einer engen Partnerschaft, bis hin zu Todesfällen. Speziell der Verlust und die Trauer sind in unserer Gesellschaft noch viel zu oft Tabuthemen. Wir müssen weitermachen, wir müssen funktionieren, das erwarten wir von uns und vielleicht auch unser Umfeld. Dabei begegnen uns Sätze wie „Damit musst du dich abfinden.“, „Das ist doch jetzt schon eine Zeitlang her.“, „Das Leben geht weiter.“ Trauerverarbeitung kennt kein Ablaufdatum.

 

In diesem Workshop lernen Sie die Trauerphasen kennen und lernen zu verstehen, warum wir die Trauer nicht so einfach vor der Arbeit parken können. Ebenso lernen Sie Methoden kennen, um eine Trauer und einen Verlust bewältigen zu können. Durch dieses Seminar werden Sie für sich und Ihre Mitmenschen sensibilisiert und können den Trauerprozess besser verstehen und begleiten. 


Zielgruppe

Voraussetzung

Methode

Inhalte

jeder

keine

Vortrag und interaktive Elemente, z.B. Übungen, Gruppenarbeiten

  • Ein Blumenstrauß an Beispiele der Verlust- und Trauerverarbeitung
  • Die Trauerphasen und ihre Herausforderungen
  • Methoden der Verlust- und Trauerverarbeitung
  • Raum für Austausch und Methodenvertiefung